Gemeinsamer Lockruf aufs Land

Eine aktuelle Online-Studie von September 2014 bestätigt es: Junge Ärztinnen und Ärzte zieht es nicht mehr aufs Land. Mehr als 46 Prozent der Medizinstudent(innen) wollen später "auf keinen Fall" in Orten mit weniger als 2.000 Einwohner(innen) arbeiten. Wir denken, dass es an der Zeit ist, diese Wahrnehmung zu verändern und die Vorzüge eines Landarztlebens wieder näher zu bringen. Wir möchten die Sicherung der medizinischen Versorgung von rund 185.000 Menschen in der Mitte Niedersachsen selbst in die Hand nehmen und etwas tun.

Wir, das sind 26 Kommunen aus den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden sowie die regionale Wirtschaftsförderung begleitet durch das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen. Zusammen möchten wir in unserer Region etwas in der hausärztlichen Versorgung bewegen. Mit Engagement, regelmäßigem Austausch und finanzieller Förderung setzen wir uns für flächendeckende Niederlassungen in Niedersachsens ländlichen Räumen ein. Das Angebot reicht dabei von attraktiven, strukturellen Informationen über die Region und ihre Orte bis hin zu finanzieller Unterstützung auf dem Weg zur eigenen Praxis. Infomaterialien und Werbemittel unterstützen Sie bei der Entscheidung für eine Niederlassung im ländlichen Niedersachsen. Zusätzlich werden mittels spannender Aktionen direkt am Unicampus in Oldenburg, Göttingen und Hannover die Medizinstudentinnen und -studenten akquiriert. Denn die gute Versorgung der Einwohner(innen) ist uns eine Herzensangelegenheit.